First Responder

Bei Unfällen und plötzlichen Erkrankungen geht es oft um Sekunden, die über Leben und Tod oder dauernde Behinderung entscheiden. Je schneller fachgerechte Hilfe einsetzt, desto besser sind die Überlebenschancen von Patienten. Hierzu gibt es in Nordrhein-Westfalen ein engmaschiges Netz an Rettungswachen des öffentlichen Rettungsdienstes.

Es kommt jedoch auch bei diesem sehr gut organisierten System gerade aufgrund der großen Entfernungen im Hochsauerlandkreis immer wieder zu Verzögerungen, da alle Rettungsmittel im Einsatz sind. In diesen Fällen kann der Einsatz von so genannten First Respondern lebensrettend sein.

Die Feuerwehrangehörigen des Löschzuges Bad Fredeburg führen daher zur Erhöhung der Sicherheit der Bevölkerung der Stadt Schmallenberg in Zukunft so genannte First Responder Einsätze durch. Sämtliche Voraussetzungen gem. dem Erlass des Ministeriums für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie v. 06.04.2005 sind hier vorhanden.

Der Löschzug Bad Fredeburg der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg verfügt zurzeit über sechs Rettungsassistenten, davon einen Lehrrettungsassistenten. Darüber hinaus haben insgesamt 12 Feuerwehrangehörige einen durch den Lehrrettungsassistenten durchgeführten Lehrgang in erweiterter Erster Hilfe entsprechend dem oben genannten Erlass erfolgreich absolviert.

Dank vielfältiger Unterstützung konnte der Förderverein des Löschzuges sowohl eine hochqualitative notfallmedizinische Ausrüstung als auch persönliche Ausrüstung beschaffen. Unterhalt und finanziert wird die First Responder Gruppe ausschließlich vom Förderverein LZ Bad Fredeburg e.V.

[nggallery id=29]